Willkommen im offiziellen Adsylum Webshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops

Betreiber der Webshops ist:

ADSYLUM, Inh. Patrick Wodstrcil e.K.

Friederikenstr. 29, 45130 Essen

Tel.: 0201 / 95 97 95 70

Email: info@adsylum.de

Internet: www.adsylum.de

Shop URL: www.adsylumshop.de

1. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1.1.Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, im Weiteren auch als AGB bezeichnet, regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen ADSYLUM, Inh. Patrick Wodstrcil, Friederickenstr. 29, 45130 Essen, im Folgenden kurz als ADSYLUM bezeichnet und allen Kunden und Interessenten von ADSYLUM, sowie allen Nutzern dieser Internetseite. Die AGB enthalten auch nachvertragliche und vorvertragliche Verpflichtungen für den Kunden und/oder Interessenten. Ferner gelten diese AGB auch für alle übernommenen Verträge aus anderen Unternehmungen.

2. Angebote

2.1. Die Angebote auf dieser Seite sind, bis zum Akzept durch ADSYLUM, freibleibend und stellen lediglich einen Anreiz zum Anzeigen eines Kaufinteresses durch den Kunden dar. Verbindliche Angebote müssen schriftlich eingefordert bleiben. Sofern innerhalb dieses verbindlichen Angebotes keine Fristen über die Gültigkeit des Angebotes angegeben sind, haben unsere Angebote eine Gültigkeit von sieben Kalendertagen ab Erstellung.

3. Urheberrecht und Nutzungsrecht

3.1. Alle von ADSYLUM im Auftrag des Kunden erstellten Grafikdienstleistungen wie u.a. Webdesign, Layout und Retusche, Foto- und Filmaufnahmen, ebenso wie Konzepte und Ideen für Marketingstrategien werden mit Zweck der Einräumung von Nutzungsrechten und/oder eines Endproduktes angefertigt.

3.2. Alle Entwürfe, Reinzeichnungen und finalen Dateien bzw. Produkte unterliegen dem Urheberrechtsgesetz. Die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes gelten zwischen den Parteien auch dann, wenn die erforderlichen Schutzvoraussetzungen im Einzelfall nicht gegeben sein sollten. Damit stehen ADSYLUM insbesondere die urheberrechtlichen Ansprüche aus §§97 ff.UrhG zu.

3.3. Die Entwürfe und Reinzeichnungen dürfen ohne ausdrückliche Einwilligung ADSYLUMs weder im Original noch bei der Reproduktion verändert werden. Jede Nachahmung, auch von Teilen, ist unzulässig. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung berechtigt ADSYLUM eine Vertragsstrafe in Höhe der doppelten vereinbarten Vergütung zu verlangen. Ist eine solche Vergütung nicht vereinbart, gilt die nach dem Tarifvertrag für Design-Leistungen SDSt/AGD (neueste Fassung) übliche Vergütung bzw. den Bildhonorare Jahrbuch in der aktuellsten Fassung als vereinbart. Ferner behält sich ADSYLUM das Recht vor, eine weitere Verbreitung zu untersagen.

3.4. ADSYLUM überträgt dem Auftraggeber die für den jeweiligen Zweck erforderlichen Nutzungsrechte, die nötig sind einen geschlossenen Vertrag zu erfüllen. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird jeweils nur ein einfaches Nutzungsrecht übertragen. Eine Übertragung der Nutzungsrechte durch den Auftraggeber an Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Vereinbarung zwischen Auftraggeber und ADSYLUM.

3.5. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Zahlung der Vergütung durch den Auftraggeber auf diesen über.

3.6. Vorschläge und Weisungen des Auftraggebers oder seiner Mitarbeiter und Beauftragten begründen kein Miturheberrecht.

3.7. Für die Prüfung des Rechts der Vervielfältigung aller vom Auftraggeber gelieferten Vorlagen ist der Auftraggeber allein verantwortlich. Sollte er entgegen seiner Versicherung nicht zur Verwendung berechtigt sein, stellt der Auftraggeber ADSYLUM von allen Ersatzansprüchen Dritter frei. Für fremde Vorlagen, die nach Erledigung des Auftrages vom Auftraggeber binnen 4 Wochen nicht abgefordert sind, übernimmt ADSYLUM keine Haftung.

4. Herausgabe von Daten

4.1. Alle von ADSYLUM erstellten Arbeitsunterlagen, elektronische Daten und Aufzeichnungen die im Rahmen der Auftragserarbeitung auf Seiten von ADSYLUM angefertigt werden, verbleiben bei ADSYLUM. Die Herausgabe dieser Unterlagen und Daten kann vom Kunden nicht gefordert werden. ADSYLUM schuldet mit der Bezahlung des vereinbarten Honorars die vereinbarte Leistung, nicht jedoch die zu diesem Ergebnis führenden Zwischenschritte in Form von Skizzen, Entwürfen, Produktionsdaten etc.

5. Haftung und Gewährleistung

5.1. ADSYLUM haftet, sofern der Vertrag keine anders lautenden Regelungen trifft, gleich aus welchem Rechtsgrund nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für seine Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet er nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten.

5.2. Für Aufträge z. B. Druckbegleitung, übernimmt ADSYLUM gegenüber dem Auftraggeber keinerlei Haftung oder Gewährleistung über den Inhalt und Ergebnisse der Druckerzeugnisse.

5.3. ADSYLUM verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere auch ihm überlassene Vorlagen, Unterlagen, Muster etc. sorgfältig zu behandeln.

5.4. Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von 14 Tagen nach Ablieferung des Werks schriftlich bei ADSYLUM geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.

5.5. Für Endkunden gelten die jeweils gültigen gesetzlichen Gewährleistungsfristen; Für Gewerbekunden können diese, je nach Vertragsschluss, abweichen.

6. Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

6.1. Wir gewähren, sofern der Kunde Endverbraucher ist, auf Produkte, welche nicht speziell für den Kunden angefertigt werden, eine Widerrufsfrist von 2 Wochen. Die Portokosten für die Rücksendung von berechtigten Widerrufen trägt ADSYLUM.

6.2. Gewerbekunden wird generell kein Widerufsrecht gewährt.

6.3. Ein Widerruf auf Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, ist ausgeschlossen.

7. Vergütung

7.1. Es gilt die im Vertrag vereinbarte Vergütung. Falls nichts anderes vereinbart ist, besteht eine Zahlungsfrist von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. Bei Neukunden oder sehr hohen Rechnungssummen können Voraus- oder Abschlagszahlung verlangt werden.

7.2. Liefer- oder Versandkosten der fertigen Leistungen werden, sofern nicht in den Angebotspreisen aufgelistet, extra berechnet.

7.3. Bei Angebotserstellung nicht absehbare Mehrarbeit durch fehlerhafte Angaben des Kunden oder aufgrund von Änderungswünschen, die über das Maß einer Autorenkorrektur hinausgehen, wird nach unserem Stundensatz berechnet.

7.2. ADSYLUM behält sich vor, bei Nichteinhaltung abgesprochener Termine, die angesetzte Zeit als Stunden nach aktueller Preisliste abzurechnen.

8. Lieferung, Abnahme und Eigentumsvorbehalt

8.1. Alle Lieferungen werden schnellstmöglich durchgeführt. Erfolgt eine Lieferung nicht zu einem voraussichtlichem Termin, so kann uns der Kunde, sofern es sich nicht um ein Fixgeschäft handelt, eine Nachfrist von 4 Wochen setzen, mit der Erklärung, dass er nach deren fruchtlosem Ablauf vom Vertrag zurücktrete. Vereinbarte Lieferzeiten können nur eingehalten werden, wenn der Käufer den ihm obliegenden Pflichten (wie z.B. fristgerechte Leistung einer vereinbarten Anzahlung, vollständige Beibringung bereitzustellender Unterlagen) nachgekommen ist.

8.2. Bei nachträglichen Änderungs- oder Ergänzungswünschen des Käufers verlängert sich die Lieferzeit entsprechend. Weitergehende Ansprüche, insbesondere wegen etwaiger Verzögerungsschäden sind ausgeschlossen, soweit uns für die eintretende Verzögerung nicht mindestens grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Die Wahl des Lieferweges und des geeigneten Verpackungsmaterials steht in unserem Ermessen, falls der Kunde ADSYLUM nichts anderes vorschreibt.

8.3. ADSYLUM ist zur Teillieferung und Teilleistung jederzeit berechtigt. Der Käufer hat hierfür den anteiligen Kaufpreis zu bezahlen, auch wenn für den gesamten Auftragsumfang nur ein Gesamtpreis angegeben wurde.

8.4. Das Eigentumsrecht an der gelieferten Ware / Dienstleistung bleibt ADSYLUM bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller Forderungen aus laufender Geschäftsverbindung vorbehalten.

9. Datenschutz

9.1. ADSYLUM gibt keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter.

9.2. Der Kunde ist für die sichere Aufbewahrung seines Passwortes und die Geheimhaltung des Passwortes vor Dritten selber, sowie für die Folgen eines Bekanntwerdens des Passwortes verantwortlich. Passwörter werden von uns bei Anmeldung verschlüsselt gespeichert und sind nicht auslesbar, wodurch nur sie Kenntnis von ihrem Passwort haben.

9.3. Passwörter, die im Rahmen der Tätigkeit von ADSYLUM vom Kunden übergeben wurden, werden spätestens 30 Tage nach Abrechnung des Auftrags vernichtet und zu jeder Zeit vertraulich behandelt.

9.4. Diese Seite verwendet Cookies. Wir speichern in diesem Cookie lediglich, dass sie die Datenschutzerklärung und unsere akzeptiert haben. Dieses Cookie legt ihr Browser, sofern sie zustimmen, auf ihrem Rechner ab. Der Inhalt dieses Cookies ist das Wort "privacynotice" und die Zahl "1". Sie können unseren Cookie frei einsehen; Informationen dazu erhalten sie beim Hersteller ihres Browsers. Weitere Informationen werden nicht auf ihrem Rechner von uns gespeichert. Ferner benutzen wir zur Auswertung des Traffics Google Analytics, sofern sie den AGBs und unserer Datenschutzbestimmungen zugestimmt haben. Sofern sie nicht zustimmen, bindet unsere Seite Google Analytics nicht ein. Wir benötigen diese Informationen, um unseren Nutzern dauerhaft einen technisch und inhaltlich relevanten Service zu bieten.

10. Schlussbestimmungen, Gerichtsstand

10.1. Die AGB bleiben auch dann bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Sollte eine Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein, so werden sich die Vertragspartner unverzüglich bemühen, den mit der unwirksamen Regelung erstrebten wirtschaftlichen Zweck auf andere, rechtlich zulässige Weise zu erreichen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Essen. Diese AGB wurden am 17.08.2017 veröffentlicht und gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit ADSYLUM und behalten ihre Gültigkeit bis zur Veröffentlichung einer neueren Fassung.